RÜCKFÜHRUNGEN &
Sie sind hier: Startseite » Ausbildung » Organisation

Organisation Reinkarnationstherapie Ausbildung

Szene aus dem Ausbildungsgeschehen

Die Basis der Ausbildung

  • Die Eigentherapie über insgesamt vier Wochen Reinkarnationstherapie (= 20 Doppelstunden) ist die persönliche Basis für alle weiteren Entwicklungsschritte (mit einer Woche Reinkarnationstherapie dürfen Sie mit der Ausbildung beginnen, Rest später).
  • Der vierwöchige intensive Grundkurs über 30 Tage ist dann der Grundstein für alle weiteren Schritte der Reinkarnationstherapie Ausbildung. An sieben Tagen in den ersten beiden Wochen und an acht Tagen der beiden letzten Ausbildungswochen arbeiten wir täglich von 9-13 Uhr und von 15-19 Uhr. An vielen Abenden gibt es weiteres Programm von 20-22 Uhr.
  • Nach der Ausbildung sind unterschiedliche Fortbildungen im Angebot, die entweder über ein Wochenende oder eine Woche laufen.

Lernen durch Tun

Unsere Ausbildung ist praxisorientiert. Ungefähr die Hälfte der Kurszeit - fast jeden Nachmittag - sind Sie als Teilnehmer damit beschäftigt, das am Vormittag theoretisch Aufgenommene praktisch unter Supervision umzusetzen. Wir teilen die Teilnehmer in 3er-Gruppen ein, die miteinander und aneinander in einem eigenen Zimmer üben. Wir haben separate 8 Zimmer zur Verfügung. Die maximale Anzahl von Teilnehmern pro Ausbildungszyklus beträgt 3 x 8 = 24. Wir sind 4 Supervisoren und jeder von uns Vieren betreut eine 6er Gruppe, die in nebeneinander liegenden Räumen arbeitet. Supervision bedeutet, daß ein erfahrener Reinkarnationstherapeut Teile der Sitzung mithört, auf Tonband aufnimmt und anschließend mit dem Übungstherapeuten bespricht und korrigiert.

Die Theorie

Vorführtherapie ist nicht immer entspannend

wird in der Regel am Vormittag vermittelt. Gleich an jedem Morgen therapiert Mathias Wendel, der Ausbildungsleiter, einen Klienten vor. Die Vorführklientin hatte bisher noch keine Therapie. Die Therapiesituation ist live und spannend. Für den Vorführklienten ist die Therapie kostenlos, dafür breitet er (oder sie) sein Innerstes vor dem ganzen Kurs aus. Die Reinkarnationstherapie Ausbildung selbst ist normal zu bezahlen. Danach besprechen alle gemeinsam diese Vorführtherapie, stellen Fragen. Mathias erläutert. Ca. alle 45 Minuten gibt es eine kurze Pause. Vor der Mittagspause von 13-15 Uhr besprechen wir dann noch das Theoriethema des betreffenden Tages.
Das Lernen beruht nur zu einem kleinen Teil aus gesprochenem Vortrag. Der Großteil des Lernens läuft über Zuschauen und Zuhören wie der "Alte" das vormacht und es erläutert. Demonstrations-Kassetten von gelaufenen Therapien und Filme zu Themen des Tages runden das Ganze ab und ermöglichen so ein wirkungsvolles, schnelles und lebendiges Lernen mit Freude.

Individuelle Betreuung

Ihre Betreuung ist individuell. Es stehen neben Mathias & Gaby WENDEL 2-3 weitere Oberassistenten zur Verfügung. Das sind langjährig tätige Reinkarnationstherapeuten, die auch die Supervision geben. Dazu kommen mindestens 8 Unterassisten, die den kleinen 3er-Gruppen zugeteilt sind. So ist gewährleistet, daß Sie mit Ihren persönlichen Fragen und Problemen jederzeit einen Ansprechpartner in der Nähe haben.